Das Medienrecht ist eine Querschnittsmaterie aus unterschiedlichen Rechtsgebieten. Kanzleiinhaber Rechtsanwalt Arne Krieger hat sich von Beginn an auf den privatrechtlichen Teil des IT- und Medienrechts aus Unternehmersicht spezialisiert und bietet

Rechtsberatung für die digitale Wirtschaft

Unser Fokus liegt insbesondere auf folgende Themen:

E-commerce: Wir beraten und vertreten Online-Shops und Händler, die Waren im Internet oder im TV (Teleshopping) vertreiben und bewerben (möchten)

Online-Werbung:  Wir beraten und vertreten Agenturen, Dienstleister und Freiberufler, die ihre Leistungen oder Werke im Internet anbieten bzw. vermarkten (möchten)

Social Media: Wir beraten und vertreten Unternehmer und Kreative zu allen Rechtsfragen beim Umgang mit sozialen Medien. Gerade wegen des technisch einfachen und schnellen Teilens von Inhalten ist Social Media Marketing juristisch noch gefahrenträchtiger als traditionelles Marketing. Hier kommt es immer häufiger zu Abmahnungen und/oder Imageschädigungen.

IT: Wir beraten und vertreten Datenbankbetreiber, Provider und Systemhäuser, die Soft- oder Hardware herstellen, liefern, implementieren und/oder warten, Agenturen und andere Anwender, die Software z.B. als ASP-oder SaaS-Lösung nutzen, sowie sämtliche Berater und Unternehmer zu rechtlichen Aspekten beim Einsatz oder Management ihrer IT

DSC_9912a

In diesem Themenkomplex sind in erster Linie folgende Rechtsgrundlagen einschlägig:

Wettbewerbsrecht (UWG und Spezialgesetze: HWG, EU-Verordnungen, zB „Health-Claims-Verordnung“ u.a.)

Urheberrecht (UrhG)

Datenschutzrecht (BDSG, TMG)

Allgemeines Zivilrecht, insb. sog. Schuldrecht des BGB

 

Leistungen und Kompetenzen

Inhaltlich geht es in unserer täglichen anwaltlichen Praxis im Medienrecht schwerpunktmäßig um folgende Leistungen:

Abmahnungen

Bei Abmahnungen wegen Rechtsverstößen in den Medien werden Ihre Rechte gegen Konkurrenten, Wettbewerbs- und Verbraucherverbände, Rechteverwerter oder „einfache“ User stets in der gebotenen Eile (kurze Fristen!) und mit dem erforderlichen Kostenbewusstsein verteidigt oder durchgesetzt. Dabei spielt es keine Rolle, auf welche Rechtsgrundlage die Abmahnung gestützt wird: Wettbewerbsrecht (UWG), Marken-, Urheber-, Design-, Bild- oder Persönlichkeitsrecht, oder gar auf einen Vertrag – alle diese Rechtsgrundlagen sind uns vertraut! Mehr zum Thema Abmahnungen finden Sie in unseren Leistungen A-Z.

Website-Check und -betreuung

Insbesondere zur Vermeidung von Abmahnungen überprüfen wir Ihren Internetauftritt (auch Ihre Social Media-Präsenzen) auf die Vereinbarkeit mit den einschlägigen rechtlichen Vorgaben (Impressum, Datenschutz, Fotos, Texte, Werbung, Preisangaben, Produktbeschreibungen etc.).

Hierfür unterbreiten wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot. Für Agenturen haben wir ein spezielles Paketangebot zur Weiterleitung an ihre interessierten Kunden geschnürt: sprechen Sie uns gerne an!

Prüfung und Überarbeitung von AGB, Nutzungsbedingungen

und anderen Rechtstexten (Widerrufsbelehrung, Impressum, Datenschutzhinweise u.a.) für den Online-Shop oder die Online-Firmenpräsenz, auch in Social Media-Portalen bzw. Online-Netzwerken.

Prüfung und Gestaltung von

Kooperations- und Lizenzverträgen über die Verwertung von Inhalten im Internet und in anderen Nutzungsarten

IT-Verträgen (Lizenz-, Pflege-, Wartungs- oder ASP-/SaaS-Verträge für Software; Hardwareverträge; Projektverträge)

Beratung zum rechtskonformen Umgang mit Unternehmens- oder Kundendaten.

 

Auf Ihre Anfragen freut sich

 

Ihr Unternehmeranwalt